+
Lufthansa sieht sich auf Kurs.

Lufthansa sieht sich auf Kurs

Frankfurt/Main - Trotz roter Zahlen und Rezession sieht sich die Lufthansa auf Kurs. "Unser Fundament ist solide", so Finanzvorstand Stephan Gemkow.

“Die aktuelle Krise belastet unser Ergebnis,“ sagte Gemkow anlässlich der Vorlage der Quartalszahlen, “aber unser Fundament ist solide, und wir haben die richtigen Instrumente, um gegenzusteuern. Lufthansa ist ein starkes Unternehmen, das auch in schwierigen Zeiten Kurs halten kann. “

Der deutsche Branchenprimus hatte für das erste Quartal einen Verlust von 256 Millionen Euro bekanntgegeben, nach einem Gewinn von 44 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz verringerte sich von 5,6 auf 5,0 Milliarden Euro. Operativ flog die Airline ein Minus von 44 Millionen Euro ein. Im Vorjahreszeitraum war es noch ein Gewinn von 172 Millionen Euro gewesen.

Das operative Ergebnis sei von der schwachen Nachfrage nach Passagier- und Frachtflügen, aber auch vom gesunkenen Treibstoffpreis sowie Einmaleffekte geprägt, erklärte die Airline. Sie bestätigte aber ihre Prognose wonach im Gesamtjahr 2009 operativ deutlich schwarze Zahlen erreicht werden sollen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare