+
Finanzhilfe für mittelständische Betriebe: Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft unterstützte Unternehmen in diesem Jahr mit 25 Millionen Euro.

25 Millionen Euro für Mittelstand in Bayern

München - Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft (BayBG) hat mittelständischen Betrieben zum Start ins neue Geschäftsjahr mit 25 Millionen Euro unter die Arme gegriffen.

Dies sei gegenüber dem Rekordwert im Jahr davor ein Rückgang um knapp sechs Millionen, sagte ein Sprecher der BayBG in München. Die Zahl der Beteiligungen lag mit 54 Unternehmen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 aber noch höher als im Vorjahr mit 49. “Wir investieren weiter in den Mittelstand“, sagte BayBG-Geschäftsführer Sonnfried Weber.

Zwar könne auch die BayBG sich angesichts der Wirtschaftskrise nicht bei allen Unternehmen engagieren. “Für erfolgversprechende Zukunftsprojekte stehen wir aber unverändert bereit.“ Im vergangenen Geschäftsjahr 2007/2008 flossen insgesamt 51 Millionen Euro an 86 Unternehmen. Dies war die höchste Summe, die die BayBG innerhalb eines Geschäftsjahres ausbezahlt habe, hieß es. Der gesamte Beteiligungsbestand liege inzwischen bei 540 Unternehmen mit mehr als 300 Millionen Euro.

Damit sieht sich die BayBG als einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den Mittelstand in Bayern. Hinter der BayBG stehen die landeseigene Lfa Förderbank sowie bayerische Sparkassen, Privat- und Genossenschaftsbanken, Kammern und Verbände. Mit ihren Engagements stellt sie mittelständischen Firmen, vor allem Familienunternehmen, meist über eine stille Minderheitsbeteiligung Kapital zur Verfügung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
Sprudelnde Steuern und Sozialbeiträge füllen die Staatskasse. Der deutsche Fiskus profitiert vom Konjunkturboom mit einen Rekordüberschuss - auch wenn das Plus etwas …
Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
BER-Kosten steigen über sieben Milliarden Euro
Vor zwei Monaten haben die Verantwortlichen den Start des Flughafens noch einmal verschoben, dieses Mal auf 2020. Nun wird die Rechnung dafür präsentiert.
BER-Kosten steigen über sieben Milliarden Euro
Studie: Fast jeder zweite Deutsche fürchtet um seinen Lebensstandard
Fast jeder zweite Deutsche befürchtet, seinen Lebensstandard nicht halten zu können. Diese Ängste reichen bis tief in die Mittelschicht. Doch was sind sie Gründe hierfür?
Studie: Fast jeder zweite Deutsche fürchtet um seinen Lebensstandard
Wolf Schumacher wird neuer Chefaufseher für BayernLB
Heikle Personalie bei der Landesbank: Wolf Schumacher, vergangenes Jahr als „bestbezahlter Banker Deutschlands“ mit eher unangenehmen Schlagzeilen konfrontiert, wird im …
Wolf Schumacher wird neuer Chefaufseher für BayernLB

Kommentare