+
Von Samstag an sind für die meisten Produkte in Deutschland fast alle Verpackungsgrößen erlaubt.

Ministerium fordert klare Angaben auf Verpackung

Berlin - Das Bundesverbraucherministerium rechnet nicht mit Chaos wegen der Freigabe der Verpackungsgrößen, fordert aber klare Angaben auf Lebensmitteln.

“Für uns ist die richtige Kennzeichnung wichtig“, sagte eine Ministeriumssprecherin am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. Der Handel müsse auch den Grundpreis pro Maßeinheit angeben.

“Verpackungen, die die Verbraucher irreführen, sind weiter verboten.“ Zugleich gebe es mehr Möglichkeiten für Singles, kleine Packungen zu kaufen.

Von Samstag an sind für die meisten Produkte in Deutschland fast alle Verpackungsgrößen erlaubt - ausgenommen Wein und Spirituosen. Die Verbraucherzentralen warnen vor Chaos. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare