+
Von Samstag an sind für die meisten Produkte in Deutschland fast alle Verpackungsgrößen erlaubt.

Ministerium fordert klare Angaben auf Verpackung

Berlin - Das Bundesverbraucherministerium rechnet nicht mit Chaos wegen der Freigabe der Verpackungsgrößen, fordert aber klare Angaben auf Lebensmitteln.

“Für uns ist die richtige Kennzeichnung wichtig“, sagte eine Ministeriumssprecherin am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. Der Handel müsse auch den Grundpreis pro Maßeinheit angeben.

“Verpackungen, die die Verbraucher irreführen, sind weiter verboten.“ Zugleich gebe es mehr Möglichkeiten für Singles, kleine Packungen zu kaufen.

Von Samstag an sind für die meisten Produkte in Deutschland fast alle Verpackungsgrößen erlaubt - ausgenommen Wein und Spirituosen. Die Verbraucherzentralen warnen vor Chaos. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Die USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten

Kommentare