+
Die EU wollte die Gebühren für Auslands-SMS bei 11 Cent plus Mehrwertsteuer deckeln.

Mobilfunkanbieter kritisieren Preisgrenze für Auslands-SMS

Berlin - Der Hightech-Verband BITKOM hat die geplante Preisgrenze für den Versand von SMS-Botschaften im EU-Ausland scharf kritisiert.

 BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer warf der EU am Dienstag ein “Preisdiktat“ vor. Das EU-Parlament stimmt am Mittwoch darüber ab, die Gebühren für Auslands-SMS bei 11 Cent zuzüglich Mehrwertsteuer zu deckeln. Für Deutschland bedeutet dies einen Bruttopreis von rund 13 Cent. “Das ist weniger als der typische Preis im Inland von 19 Cent“, gab Scheer zu bedenken. Die Nutzung eines Fremdnetzes im Ausland könne aber nicht billiger sein als der gleiche Service im Inland. “Offenkundig will die EU testen, wie weit sie die Unternehmen mit Preisdiktaten belasten kann“, kritisierte der BITKOM-Präsident. “Damit werden den Unternehmen Mittel entzogen, die anschließend für Investitionen in Netzausbau und -qualität fehlen.“

Bereits im vergangenen Jahr hatte die EU eine Senkung der Gebühren für Handy-Telefonate im Ausland erzwungen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüft derzeit eine Klage mehrerer Mobilfunkbetreiber gegen diese Preisgrenze.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare