+
Auch der französische Autobauer PSA Peugeot Citroen spürt die Folgen der Krise.

Wirtschaftskrise

PSA Peugeot Citroen verkauft 25 Prozent weniger Autos

Paris - Auch der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen spürt die Wirtschaftskrise und kämpft mit Umsatzeinbußen.

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen hat im ersten Quartal des Jahres fast 25 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft. Das teilte die PSA-Gruppe am Mittwoch in Paris mit. Von Januar bis März sei der Umsatz auf elf Milliarden Euro gefallen, 3,6 Milliarden weniger als im Vorjahr. Man sei damit voll von der globalen Autokrise erfasst worden. AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare