+
Porsche brachte im Februar die neue Boxster- und Cayman-Generation zu den Händlern.

Autobranche

Porsche zieht wieder an

Stuttgart - Nach einem Absatzeinbruch im ersten Quartal zieht das Geschäft des Sportwagenbauers Porsche in Deutschland wieder an.

Trotz Finanzmarktkrise und allgemeiner Kaufzurückhaltung stieg der Auftragseingang bis Ende März um 14,5 Prozent auf 3.497 Fahrzeuge, wie der Hersteller am Dienstag berichtete. Allein im März gingen rund 1.400 Fahrzeugbestellungen ein. Gegenüber dem Vormonat Februar betrug das Plus 57 Prozent. Die Neuzulassungen sanken von Januar bis März zwar deutlich um 17,9 Prozent. Im März ging es aber aufwärts. 1.472 Porsche-Neufahrzeuge wurden zugelassen. Dies entspricht einem Plus von 69 Prozent gegenüber dem Februar 2009 und von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahres-März. Der Chef von Porsche-Deutschland, Bernhard Maier, sagte, die hohen Auftragseingänge im ersten Quartal 2009 zeigten, dass die neuen Generationen der Baureihe 911 sowie des Boxster und Cayman bei den Kunden gut ankämen.

(ap)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein …
Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.