+
Beschäftigte des fränkischen Zulieferers Schaeffler KG demonstrierten für eine staatliche Überbrückungshilfe.

Wirtschaftskrise

Schaeffler erhält längere Frist von Banken

Herzogenaurach/Düsseldorf - Die Banken haben dem hoch verschuldeten Autozulieferer Schaeffler laut einem Pressebericht mehr Zeit für sein Sanierungskonzept eingeräumt.

Die Institute erwarteten eine Lösung innerhalb der nächsten drei bis fünf Monate, schrieb das “Handelsblatt“ unter Berufung auf Finanzkreise. Ursprünglich hätte der Plan schon Ende Mai vorliegen sollen.

Um die Zeit zu überbrücken, solle in den nächsten Tagen eine Liquiditätshilfe von 500 Millionen Euro auf den Weg gebracht werden, berichtete die Zeitung. Die Details der Zwischenfinanzierung seien mittlerweile geklärt; sie laufe über sechs Monate.

Das Herzogenauracher Unternehmen wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren. Schaeffler hat sich für die Übernahme des börsennotierten Wettbewerbers Continental hoch verschuldet und kann die monatlich auflaufenden Zinsen von 70 Millionen Euro nur noch schwer stemmen. Erschwerend kommt hinzu, dass Conti seinerseits auf einem Schuldenberg sitzt.

(dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare