+
Siemens will Kurzarbeit drastisch ausweiten.

Wirtschaftskrise

Siemens will Kurzarbeit ausweiten

München - Bis zu 19000 Siemens-Mitarbeiter könnten bis Juni von Kurzarbeit betroffen sein.

“Derzeit haben wir 12 000 Mitarbeiter in Kurzarbeit und gehen davon aus, dass die Zahl bis Juni auf bis zu 19 000 steigen kann“, sagte Siemens-Personalvorstand Siegfried Russwurm der “Bild“- Zeitung. Betriebsbedingte Kündigungen werde es im laufenden Geschäftsjahr nicht geben, das habe Siemens zugesagt. “Das Instrument Kurzarbeit hilft uns sehr in der Krise.“ Wie es im kommenden Jahr weitergehe, hänge von der Auftragslage ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Apple wird als Ergebnis der US-Steuerreform eine Summe von 38 Milliarden Dollar (31 Milliarden Euro) auf im Ausland angesammelte Gewinne an den US-Fiskus zahlen.
Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der hohe Eurokurs hat den Dax am Mittwoch belastet. Am Nachmittag drückte die Wall Street zusätzlich auf die Stimmung, da die Gewinne der …
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Der Reformdruck …
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust
New York/Charlotte (dpa) - Die von US-Präsident Donald Trump vorangetriebene Steuerreform macht den großen Banken des Landes weiter zu schaffen.
Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust

Kommentare