+
100 Millionen Schoko-Osterhasen vernaschen die Deutschen pro Saison.

Ostern

Süße Ostern: Deutsche vernaschen 100 Millionen Schoko-Osterhasen

München - Zu Ostern haben Schokoladen-Hasen auch in diesem Jahr Hochkonjunktur: Mehr als 100 Millionen Exemplare der süßen Oster-Figuren im Gesamtwert von fast 100 Millionen Euro vernaschen die Verbraucher in Deutschland pro Saison.

Dies teilt der Süßwarenhandelsverband Sweets Global Network in München mit. Konkurrenz bekämen die Hasen allerdings zunehmend von anderen Tierfiguren wie Küken und Schäfchen aus Schokolade.

Noch beliebter seien allerdings Schoko-Ostereier, die das Segment der süßen Oster-Artikel anführen. Dabei greifen die Verbraucher neben klassischen Geschmacksrichtungen wie Vollmilch oder Nougat auch gerne zu neuen Varianten ohne Alkohol wie Zabaione, Pfirsich-Melba und Panna Cotta.

Als Pendant zum Adventskalender kann man sich die Karwoche mittlerweile aber auch mit Osterkalendern versüßen, die sieben Türchen haben. “Für die deutsche Süßwarenwirtschaft ist das laufende Ostergeschäft ein erster Test für die Süßwaren-Konjunktur 2009“, erklärte der Geschäftsführer von Sweets Global Network, Hans Strohmaier. Die Finanz- und Wirtschaftskrise bereite aber keine Sorgen. Nach einem guten Weihnachtsgeschäft 2008 seien keine Umsatzeinbrüche bei süßen Osterartikeln zu befürchten. Auch Marktforscher Nielsen rechnet mit einem guten Ostergeschäft für die Branche.

(dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
London wirft Fahrdienst Uber raus
Uber wollte dem Taxi Konkurrenz machen. Zumindest in London ist das vorerst schiefgegangen: Die Stadt will den Fahrdienst von ihren Straßen verbannen.
London wirft Fahrdienst Uber raus
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst

Kommentare