Preise in Bayern steigen

München - Die Teuerung hat in Bayern im Mai wieder etwas angezogen. Getrieben vor allem von höheren Heizöl- und Spritpreisen lagen die Verbraucherpreise um 1,2 Prozent über dem Vorjahresmonat.

Das teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag in München mit. Im Vormonat hatte die Preissteigerungsrate noch bei 0,9 Prozent gelegen. Auch im Vergleich zum April legten die Verbraucherpreise leicht zu um 0,2 Prozent. Vor allem Pauschalreisen und die Dienstleistungen in Hotels und Gaststätten waren teurer als im April. Auch die Heizölpreise stiegen im Monatsvergleich um 0,9 Prozent, dagegen wurden Kraftstoffe um 0,1 Prozent billiger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare