+
Das US-Finanzministerium in Washington überprüft die größten Banken.

US-Banken bekommen bald "Stress-Test"-Ergebnis

New York - Die US-Regierung will Amerikas führenden Banken laut Medien noch in dieser Woche die Ergebnisse ihres “Stress-Tests“ zur Stabilität der Finanzbranche vorlegen.

Die Bankenaufsicht wolle die Resultate zunächst ab diesem Freitag intern mit den 19 größten Finanzhäusern des Landes diskutieren, berichtete das “Wall Street Journal“ am Mittwoch. Die US-Notenbank Fed will zusammen mit anderen Branchenaufsehern zudem ebenfalls an diesem Freitag nach früheren Berichten wesentliche Angaben zur Testmethode veröffentlichen. Erst gut eine Woche später sollen dann voraussichtlich am 4. Mai konkrete Ergebnisse der Untersuchungen bekanntgegeben werden.

Bei dem Belastungstest prüft die Regierung in Rechenmodellen die Überlebensfähigkeit der größten Banken des Landes im Fall einer weiteren Verschlechterung der Konjunktur. Die dabei zugrunde gelegten Szenarien seien nochmals schärfer als bisher angenommen, so das “Wall Street Journal“ unter Berufung auf der Zeitung vorliegende Dokumente. Banken, die sich bei den Untersuchungen als nicht stabil genug erweisen, müssen anschließend frisches Kapital aufnehmen. US- Finanzminister Timothy Geithner hatte am Dienstag gesagt, dass die Mehrheit der Finanzhäuser ausreichend Kapital habe. Für einzelne Häuser gelten bei Experten aber weitere Finanzspritzen als nötig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen

Kommentare