Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt

Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt
+
Mindestens 850.000 neue Arbeitsplätze könnten laut einer Studie von McKinsey & Company in Branchen wie Transport und Verkehr geschaffen werden.

Viele neue Jobs in Energie-Branchen möglich

München - Energierelevante Branchen wie Transport und Verkehr sowie Gebäudetechnik könnten sich nach einer Studie in den kommenden Jahren als Jobmotor für die deutsche Wirtschaft erweisen.

Die Unternehmensberatung McKinsey & Company geht in einer Studie davon aus, dass in Branchen, in denen der Wettbewerbsfaktor Energie eine Schlüsselrolle spielt, bis 2020 in Deutschland mindestens 850.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten. Gerade in der Krise biete dies Chancen für die deutsche Wirtschaft, erklärte McKinsey-Deutschlandchef Frank Mattern.

Im vergangenen Jahr seien in Deutschland 2,38 Billionen Euro in Wirtschaftszweigen umgesetzt worden, in denen Energie und Energieeffizienz eine entscheidende Rolle spielen. Dazu gehören auch energieintensive Industrien, der Maschinen- und Anlagenbau, die Informationstechnologie und IT-Services. Alleine für die Gebäudetechnik sieht die Unternehmensberatung bis 2020 ein Marktpotenzial von 180 Milliarden Euro im Jahr.

Neben neuen Absatzchancen gebe es aber auch erhebliche Einsparpotenziale durch die effizientere Nutzung von Energie. “Nach unseren Berechnungen können deutsche Unternehmen und Haushalte im Jahr 2020 ein Einsparvolumen von 53 Milliarden Euro gegenüber dem heutigen Niveau erreichen, was etwa 25 Prozent der gesamten Energiekosten in Deutschland entspricht“, erklärte Mattern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Wirtschaftliche Ungleichgewichte, Steueroasen, Griechenland: Die EU-Finanzminister haben bei ihrem Treffen in Brüssel eine Reihe von Dauerbaustellen abgearbeitet. Die …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Carsharing-Knaller: Car2go und Drivenow vor Fusion?
Die Autobauer Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Dienste zusammenlegen. Das berichtet eine Zeitung.
Carsharing-Knaller: Car2go und Drivenow vor Fusion?

Kommentare