+
Weil der Bierkonsum in der Gastronomie sinkt, musste jetzt die Katz Group, Weltmarktführer in der Herstellung von Bierdeckeln, Insolvenz anmelden.

Weltmarktführer für Bierdeckel zahlungsunfähig

Weisenbach - Die Katz Group, Weltmarktführer in der Herstellung von Bierdeckeln, ist zahlungsunfähig. Grund sei der schrumpfende Bierabsatz.

Nach Angaben des Insolvenzverwalters hat das Unternehmen aus Weisenbach (Kreis Rastatt) Insolvenzantrag gestellt. Zur Unternehmensgruppe gehören die Katz International Coasters GmbH, die Anthemius Vermögensverwaltung GmbH (beides Weisenbach) und die Kurprinz GmbH im sächsischen Großschirma. “Seit 2007/2008 schrumpft der Bierabsatz in der Gastronomie, also in unserem größten Markt“, erklärte Geschäftsführer Garry Hobson in einer Mitteilung des Insolvenzverwalters. Betroffen seien 240 Arbeitsplätze, davon 150 in Weisenbach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insolvenzantrag Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Niki stellt den Flugbetrieb ab sofort ein
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Das dürfte bedeuten, dass auch die Air-Berlin-Tochter …
Niki stellt den Flugbetrieb ab sofort ein
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut
Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank Federal Reserve ihren Leitzins erhöht. Das ist die Folge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Vereinigten …
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve hat ihren Leitzins um 0,25 Punkte auf einen Zielkorridor von 1,25 bis 1,50 Prozent erhöht.
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte

Kommentare