+

Zusammenarbeit mit SinnLeffers

Modehaus Wöhrl wieder in schwarzen Zahlen

Nürnberg - Das Modehaus Wöhrl ist dank der Zusammenarbeit mit SinnLeffers wieder in den schwarzen Zahlen.

Das Konzernergebnis des Geschäftsjahrs 2013/14 (31.7.) liege mit 1,4 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahr (minus 5,1 Mio Euro), teilte das Unternehmen am Montag in Nürnberg mit. Zwar blieb der Umsatz mit rund 270 Millionen Euro konstant. Doch durch die Zusammenlegung der administrativen Bereiche der beiden Modehäuser - darunter Einkauf, Marketing, Rechnungswesen, Personal und IT - legte der operative Gewinn der Rudolf Wöhrl AG zuletzt deutlich zu.

Die Franken, die mit 37 Filialen vor allem in Süd- und Ostdeutschland vertreten sind, hatten SinnLeffers Anfang 2013 übernommen. SinnLeffers besteht als eigenständiges Unternehmen mit Fokus auf Nordrhein-Westfalen fort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Lebensmittelpreise steigen überdurchschnittlich
Berlin/Wiesbaden - Jahr für Jahr wird der Einkauf teurer, wenn auch das Plus wieder unter einem Prozent liegt. Vor der Grünen Woche betonen die Bauern: Sie brauchen …
Lebensmittelpreise steigen überdurchschnittlich

Kommentare