+
Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Grbkowsky sitzt seit Anfang 2011 in U-Haft.

Weitere Zeugen im Gribkowsky-Prozess?

München - Das Landgericht München muss darüber entscheiden, ob im Mammutprozess gegen den ehemaligen Bayern LB-Vorstand Gerhard Gribkowsky weitere prominente Zeugen gehört werden.

Die Verteidiger des Ex-Bankers stellten am Freitag noch umfangreiche Beweisanträge und wollen untere anderem den früheren Ministerpräsidenten Günther Beckstein und Ex-Staatsminister Otto Wiesheu (beide CSU) vernehmen lassen, zudem ein weiteres mal Formel-1 Boss Bernie Ecclestone und viele weitere. Auch Ecclestones Ex-Frau Slavica Ecclestone wollen die Anwälte auf der Zeugenbank sehen.

Der Vorsitzende Richter Peter Noll werde frühestens beim nächsten Verhandlungstermin (22. Mai) über die Anträge entscheiden, sagte ein Sprecherin des Gerichts. Ob und in welchem Umfang er den Vernehmungen zustimmt, ist offen. Gribkowsky muss sich seit Oktober wegen Untreue, Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten.

Er soll bei dem Verkauf der Formel 1-Anteile der Bayern LB heimlich 44 Millionen Dollar von Ecclestone, kassiert haben. Seit Anfang 2011 sitzt er in Untersuchungshaft. Weil Gribkowsky zu den Vorwürfen schweigt, vernahm das Gericht Dutzende Zeugen. Als einer der bisher letzten wurde am Mittwoch ein Polizist des Landeskriminalamts befragt, der bei der Verhaftung Gribkowskys im Januar 2011 dabei war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab
New York (dpa) - Nur wenige Stunden nach der Brexit-Rede der britischen Premierministerin Theresa May hat die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der …
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab

Kommentare