Die Mogelpackungen im Überblick

- Ob Windeln, Chips, Shampoo oder Marmelade - viele Produkte sind schon vor der offiziellen Erhöhung der Mehrwertsteuer am 01. Januar 2007 teurer geworden. Allerdings fallen vielen Verbraucher diese Preissteigerungen gar nicht oder erst auf den zweiten Blick auf - denn der Preis ist bei vielen Produkten der gleiche geblieben, der Inhalt allerdings ist geschrumpft.

Teilweise wurden die Preise um 17 Prozent und mehr erhöht -und das ganz still und leise durch die Hintertür. So können die Produktanbieter nach der Mehrwertsteuererhöhung damit prahlen, ihre Preise trotz höherer Steuern konstant gehalten zu haben.

Um Licht in die Schummelei zu bringen, hat die Verbraucherzentrale Hamburg eine schwarze Liste zu den heimlichen Mogelpackungen erstellt, die Sie sich hier herunterladen können (zur besseren Ansicht sollten Sie sich die Liste auf Ihrem Bildschirm vergrößert anzeigen lassen):

Zum Download klicken Sie bitte einfach auf die Grafik!

Bilderstrecke - bei diesen Produkten wird gemogelt:

Diskussionsforum:

Ihre Meinung ist gefragt!

Was denken Sie über Mogelpackungen und heimliche Preiserhöhungen? Im Forum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen zu schildern und Ihrem Ärger Luft zu machen.

>>> Diskutieren Sie mit

Haben Sie weitere Produkte entdeckt, bei denen gemogelt wurde und die noch nicht in der Liste aufgeführt sind? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
87-jähriger US-Staranleger Warren Buffett will viel Geld ausgeben
US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. „Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen“ seien nötig, um die Gewinne seiner Beteiligungsgesellschaft …
87-jähriger US-Staranleger Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben
Fehlplanungen, Verzögerungen, Baumängel und Erweiterungen lassen die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen immer höher steigen. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch - …
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben

Kommentare