Die Mogelpackungen im Überblick

- Ob Windeln, Chips, Shampoo oder Marmelade - viele Produkte sind schon vor der offiziellen Erhöhung der Mehrwertsteuer am 01. Januar 2007 teurer geworden. Allerdings fallen vielen Verbraucher diese Preissteigerungen gar nicht oder erst auf den zweiten Blick auf - denn der Preis ist bei vielen Produkten der gleiche geblieben, der Inhalt allerdings ist geschrumpft.

Teilweise wurden die Preise um 17 Prozent und mehr erhöht -und das ganz still und leise durch die Hintertür. So können die Produktanbieter nach der Mehrwertsteuererhöhung damit prahlen, ihre Preise trotz höherer Steuern konstant gehalten zu haben.

Um Licht in die Schummelei zu bringen, hat die Verbraucherzentrale Hamburg eine schwarze Liste zu den heimlichen Mogelpackungen erstellt, die Sie sich hier herunterladen können (zur besseren Ansicht sollten Sie sich die Liste auf Ihrem Bildschirm vergrößert anzeigen lassen):

Zum Download klicken Sie bitte einfach auf die Grafik!

Bilderstrecke - bei diesen Produkten wird gemogelt:

Diskussionsforum:

Ihre Meinung ist gefragt!

Was denken Sie über Mogelpackungen und heimliche Preiserhöhungen? Im Forum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen zu schildern und Ihrem Ärger Luft zu machen.

>>> Diskutieren Sie mit

Haben Sie weitere Produkte entdeckt, bei denen gemogelt wurde und die noch nicht in der Liste aufgeführt sind? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Stuttgart - Vor dem Landgericht Stuttgart sind erste Schadenersatz-Klagen gegen die Beteiligten des Lastwagen-Kartells eingegangen.
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Athens Haushaltszahlen fallen positiv aus
Was die internationalen Geldgeber freuen dürfte, geht an den Menschen in Griechenland allerdings vorbei: Die Arbeitslosigkeit greift um sich. Junge Leute wandern aus.
Athens Haushaltszahlen fallen positiv aus

Kommentare