Molkereien fordern Exporthilfen

Berlin - Die rund 100 Molkereien in Deutschland spüren deutliche Absatzprobleme beim internationalen Handel.

Der Milchindustrie-Verband (MIV) forderte am Mittwoch in Berlin von der EU-Kommission Exporthilfen für Butter, die in Länder außerhalb der Europäischen Union geht. Die Preise von Milchprodukten seien im Vergleich zum Vorjahr deutlich eingebrochen. Dennoch seien europäische Milcherzeugnisse auf den Weltmärkten nur schwer absetzbar.

MIV-Geschäftsführer Michael Brandl sagte der Deutschen Presse- Agentur dpa, er hoffe, dass die Talsohle der Preise auf den internationalen Märkten erreicht sei. Die Milchbauern klagen seit mehreren Monaten über geringe Anbieterpreise. Die EU hatte im vergangenen Jahr Exporthilfen im Milchmarkt abgeschafft. Die rund 100 Molkereien repräsentieren nach Angaben des Verbands mit einem Jahresumsatz von rund 22 Milliarden Euro den größten Bereich der deutschen Ernährungsindustrie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Ludwigshafen (dpa) - Nach dem tödlichen Explosionsunglück im vergangenen Oktober am Stammsitz Ludwigshafen hielt der Chemiekonzern BASF an seiner Prognose für das …
BASF legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Seoul/Zürich - Wegen eines millionenschweren Betrugsfalls bei der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Konzerns ABB sucht die Polizei nach einem verschwundenen …
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Plus von rund 1,4 Milliarden Euro erzielt.
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss

Kommentare