Molkereien rechnen mit großflächigem Preisrutsch bei Milch

Berlin - Die deutschen Molkereien rechnen nach dem Preisrutsch von Milch bei mehreren Discountern mit Preissenkungen in der ganzen Branche. "Ich gehe davon aus, dass das auf breiter Ebene kommen wird", sagte der Geschäftsführer des Milchindustrieverbands, Michael Brandl.

"Es ist ein erheblicher Preisverfall da." Die hohen Milchpreise in den vergangenen Monaten hätten die Milchbauern dazu animiert, mehr Milch zu produzieren.

Aldi Nord, Lidl und Rewe haben die Milchpreise für Verbraucher deutlich gesenkt. Das wurde in Anzeigen in Tageszeitungen am Montag deutlich. Der Preis für frische Vollmilch mit 3,5 Prozent Fett ging um minus 16 Prozent zurück. Auch Quark und Kondensmilch wurden billiger. Die Milchbauern hatten mit Lieferboykott gedroht, falls die Einkaufspreise sinken. Der Deutsche Bauernverband hatte gegen sinkende Einkaufspreise protestiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Länder einig über neue Regeln gegen Sozialdumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
EU-Länder einig über neue Regeln gegen Sozialdumping
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Hamburg hat das dichteste Netz an Stromtankstellens
Der Ausbau der Elektromobilität geht schleppender voran als geplant. Zumindest in den Großstädten gibt es aber bereits ein nennenswertes Netz an Stromtankstellen.
Hamburg hat das dichteste Netz an Stromtankstellens
Zufrieden mit dem Konto? Verband legt Vermögensstudie vor
Berlin (dpa) - Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer finanziellen Lage und wie legen sie ihr Geld an? Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband stellt heute …
Zufrieden mit dem Konto? Verband legt Vermögensstudie vor

Kommentare