+

MAN montiert Lastwagen in Usbekistan

Taschkent/München - Der Nutzfahrzeugbauer MAN hat in der zentralasiatischen Republik Usbekistan mit dem Staat ein Gemeinschaftsunternehmen zur Montage von Lastwagen gegründet.

Das neue Unternehmen mit dem Namen JV MAN Auto-Uzbekistan habe eine Kapazität von bis zu 2000 Lastwagen jährlich, teilte die Präsidialverwaltung der Ex-Sowjetrepublik am Samstag in Taschkent mit. Die Fahrzeuge werden mit Bauteilen aus Deutschland und Indien bei dem usbekischen Autobauer Samawto in Samarkand montiert. Die Lastwagen sollen über das MAN-Händlernetz im Gebiet der früheren Sowjetunion verkauft werden.Nach MAN-Angaben geht es zunächst um bis zu 1000 Fahrzeuge jährlich.

MAN hält 49 Prozent an dem Joint Venture, die staatliche Gesellschaft UzAvtosanoat, eine Holding verschiedener Autobauer, 51 Prozent und die Managementverantwortung. MAN-Chef Håkan Samuelsson bezeichnete Partnerschaften in wirtschaftlich aufstrebenden Regionen als wesentlich für die Zukunft des Konzerns.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen

Kommentare