Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich

Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich
+
Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Zyperns herabgestuft.

Ausblick "negativ"

Moody's senkt Kreditwürdigkeit von Zypern

London - Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenlandes Zypern um gleich drei Noten gesenkt. Die Gründe dafür liegen im Bankensystem.

Die Bonitätsnote werde von bisher „Ba3“ auf „B3“ gesenkt, teilte Moody's am Montagabend in London mit. Damit sind die Anleihen des Landes eine hochspekulative Anlage. Die Note liegt nun sechs Stufen unter dem sogenannten Ramschniveau. Zudem bleibt der Ausblick für das Rating „negativ“. Es droht also eine weitere Herabstufung.

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

Moody's begründet die Entscheidung mit den großen Problemen im Bankensystem des Landes. Verantwortlich dafür sei die Verschlechterung der Lage in Griechenland und Zypern. Das Bankensystem und die Wirtschaft der Mittelmeerinsel sind eng mit Griechenland verflochten. Die Regierung müsse wahrscheinlich die Banken finanziell unterstützen. Dies würde den Schuldenstand des Landes weiter erhöhen, erwartet Moody's.

Zudem dürften die Probleme des Bankensystems zu einer Einschränkung der Kreditvergabe führen, welche das Wachstumspotenzial des Landes stark beschränken dürfte. Zudem sollte so die wirtschaftliche und institutionelle Schwäche des Landes verstärkt werden. Den negativen Ausblick begründete Moody's mit der noch nicht erfolgten Einigung mit den internationalen Geldgebern auf die Bedingungen für ein Hilfsprogramm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bundesfinanzminister Scholz will den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen. Beim G20-Treffen in Buenos Aires wirbt er wortreich für den Freihandel. Gerade die USA, die …
USA zeigen sich offen für Handelsabkommen mit der EU
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare