+
Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Zyperns herabgestuft.

Ausblick "negativ"

Moody's senkt Kreditwürdigkeit von Zypern

London - Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenlandes Zypern um gleich drei Noten gesenkt. Die Gründe dafür liegen im Bankensystem.

Die Bonitätsnote werde von bisher „Ba3“ auf „B3“ gesenkt, teilte Moody's am Montagabend in London mit. Damit sind die Anleihen des Landes eine hochspekulative Anlage. Die Note liegt nun sechs Stufen unter dem sogenannten Ramschniveau. Zudem bleibt der Ausblick für das Rating „negativ“. Es droht also eine weitere Herabstufung.

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

Was machen Ratingagenturen eigentlich genau?

Moody's begründet die Entscheidung mit den großen Problemen im Bankensystem des Landes. Verantwortlich dafür sei die Verschlechterung der Lage in Griechenland und Zypern. Das Bankensystem und die Wirtschaft der Mittelmeerinsel sind eng mit Griechenland verflochten. Die Regierung müsse wahrscheinlich die Banken finanziell unterstützen. Dies würde den Schuldenstand des Landes weiter erhöhen, erwartet Moody's.

Zudem dürften die Probleme des Bankensystems zu einer Einschränkung der Kreditvergabe führen, welche das Wachstumspotenzial des Landes stark beschränken dürfte. Zudem sollte so die wirtschaftliche und institutionelle Schwäche des Landes verstärkt werden. Den negativen Ausblick begründete Moody's mit der noch nicht erfolgten Einigung mit den internationalen Geldgebern auf die Bedingungen für ein Hilfsprogramm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin fallen am Montag erneut Flüge aus. Lesen Sie hier, welche Flughäfen betroffen sind und was Air Berlin für heute …
Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung

Kommentare