+
Der JP Morgan Chase Tower in Houston (Texas).

JP Morgan: Dank Investmentbanking wieder Milliardengewinn

New York - Der Finanzkonzern JP Morgan Chase hat seine Spitzenstellung in der US-Bankenwelt erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Unterm Strich verdiente JP Morgan im letzten Jahresviertel 3,3 Milliarden Dollar.

Das teilte das Institut am Freitag in New York mit. Nach dem Schlussspurt am Jahresende winken den Mitarbeitern nun dicke Boni.

Mit seinen Zahlen übertrifft der Konzern die bereits hochgesteckten Erwartungen der Experten. Vor einem Jahr, zum Höhepunkt der Finanzkrise, war der Gewinn von JP Morgan noch auf 702 Millionen Dollar abgeschmolzen. Doch das Institut berappelte sich schnell und schrieb schon im ersten Quartal 2009 wieder einen Milliardengewinn.

JP Morgan verkraftete Krise besser als Konkurrenz

Damit hat JP Morgan die Finanzkrise besser verkraftet als die Konkurrenz. In der Heimat kann sich nur noch die Investmentbank Goldman Sachs mit dem Konzern messen. Gewinnbringer ist auch bei JP Morgan ein ums andere Mal das Investmentbanking. Der Geldhunger von Staaten und Konzernen lässt insbesondere das Geschäft mit Anleihen florieren.

Das Privatkundengeschäft rutschte dagegen wegen hoher Kreditausfälle in die roten Zahlen. “Wir bleiben vorsichtig“, sagte Bank-Chef Jamie Dimon. Für faule Kredite legte die Bank im Schlussquartal weitere 1,9 Milliarden Dollar zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare