Westliche Nahrungsmittel verboten

Moskau: Lebensmittel-Schmuggler festgenommen

Moskau - Bei der umstrittenen Fahndung nach verbotenen westlichen Lebensmitteln in Russland hat die Polizei eine mutmaßliche Schmugglerbande festgenommen.

Die Gruppe soll Milchprodukte ins Land geschleust haben, die von einem russischen Embargo gegen Essen aus der EU und den USA betroffen sind, wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte. Die Waren wurden demnach in einem Lager mit Etiketten international bekannter Hersteller versehen und dann an Supermärkte etwa in Moskau und St. Petersburg verkauft. Moskau verbietet die Einfuhr westlicher Nahrungsmittel als Reaktion auf Sanktionen der Europäischen Union und der USA gegen Russland im Zuge des Ukraine-Konflikts.

Bei mehreren Razzien nahm die Polizei sechs Menschen zwischen 29 und 58 Jahren fest. Rund 500 Tonnen Essen wurden beschlagnahmt. Der Handel mit verbotenen Lebensmitteln habe der Gruppe seit März umgerechnet knapp 28 Millionen Euro eingebracht, hieß es.

Seit Anfang August vernichtet Russland unter Protest aus dem In- und Ausland Nahrung, die trotz des Embargos in der Regel ohne Zertifikate ins Land gebracht wird. Der Agraraufsicht zufolge wurden bereits rund 600 Tonnen Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte beseitigt. Kritiker fordern, die Nahrung an Bedürftige zu verteilen. Einer Umfrage des Moskauer Lewada-Zentrums zufolge halten lediglich 15 Prozent der befragten Russen die Vernichtung für den besten Umgang mit beschlagnahmten Lebensmitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare