+
Die Front eines Mercedes SLR 722 auf der Essen Motor Show. Foto: Marcel Kusch

"Youngtimer" immer wichtiger

Motor-Show umwirbt Oldtimer-Fans mit Tempo-300-Klassikern

Essen (dpa) - Die Auto- und Tuningmesse Essen Motor Show umwirbt in diesem Jahr Oldtimer-Fans mit schnellen Autos.

Bei einer Sonderausstellung mit rund 250 Liebhaberfahrzeugen seien zahlreiche Sportwagen mit mehr als 300 Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit zu sehen, kündigten die Veranstalter an.

Zu den Klassikern zählt der ab 1987 gebaute Ferrari F 40, der mit fast 500 PS Tempo 321 schafft - genauso wie der Ford GT 40 aus den 1960er Jahren.

Moderne Alternativen sind etwa ein 330 Stundenkilometer schneller McLaren-Mercedes von 2009 mit 650 PS ohne Dach und Windschutzscheibe. Für den Fahrer sei das wegen des enormen Winddrucks nur mit Helm erträglich, sagte Stefan Eck vom Veranstalter Siha. Etwa 200 der 250 Wagen stehen auch zum Verkauf.

Die Oldtimerszene bleibe lebendig, auch wenn die starken Preiszuwächse vergangener Jahre sich etwas abgeflacht hätten, sagte Eck.

Neben den Spitzenfahrzeugen wie einem Ferrari GT oder Mercedes 300 SL für siebenstellige Euro-Beträge gebe es gepflegte Gebrauchtwagen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren wie etwa BMWs der 3er Serie oder 924er Porsche für 12 000 bis 20 000 Euro. Diese "Youngtimer" und ihre Kunden würden immer wichtiger für den Markt.

Zur Essen Motor Show werden vom 2.12. bis 10.12. rund 300 000 Besucher erwartet. Zu sehen sind zahlreiche sportliche, umlackierte und getunte Autos sowie Zubehör - von der Felge über Spoiler bis zur Soundanlage für den Kofferraum.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Dämpfer für Boeing: Airbus ergattert Großauftrag
Zuletzt machte Airbus vor allem durch die geplante Einstellung des Riesenfliegers A380 von sich reden. Doch jetzt kann der europäische Flugzeugbauer punkten - und das …
Neuer Dämpfer für Boeing: Airbus ergattert Großauftrag
Bayer zahlt Hunderte Millionen wegen Blockbuster Xarelto
Rund 25.000 Patienten und Angehörige haben in den USA wegen möglicher Gesundheitsschäden durch den Bayer-Gerinnungshemmer geklagt. Jetzt will der Konzern einen …
Bayer zahlt Hunderte Millionen wegen Blockbuster Xarelto
Ifo-Geschäftsklima steigt überraschend wieder
"Balsam für die Seele": Der positive Trend beim ifo-Geschäftsklima sorgt angesichts schlechter Konjunkturdaten der vergangenen Tage für Erleichterung bei Ökonomen.
Ifo-Geschäftsklima steigt überraschend wieder
Bahn-Pläne vorab durchgesickert: 2021 soll es eine lange ersehnte Neuerung geben
Groß war in letzter Zeit das Wehklagen über die Leistungen der Bahn - ein altes Problem will der Schienen-Konzern bis 2021 nun aber beseitigen.
Bahn-Pläne vorab durchgesickert: 2021 soll es eine lange ersehnte Neuerung geben

Kommentare