+
Betroffen von der Rückrufaktion sind mehrere Pkw- und Van-Modelle von Mercedes, die von Februar bis November 2014 produziert wurden. Foto: Wolfgang Kumm

Motorprobleme: Daimler ruft in Deutschland 114 000 Mercedes zurück

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler muss wegen Motorproblemen in Deutschland 114 000 Fahrzeuge zurückrufen.

Bei einem Teil der Wagen mit Vier-Zylinder-Dieselmotor könne aufgrund defekter Dichtringe Öl am Kettenspanner des Motors austreten, erklärte das Unternehmen am Mittwoch auf Anfrage in Stuttgart. Zuvor hatten verschiedene Medien darüber berichtet.

Betroffen sind demnach mehrere Pkw- und Van-Modelle von Mercedes, die von Februar bis November 2014 produziert wurden. Konkret geht es um Fahrzeuge mit OM651-Motor, der schon in der Vergangenheit Probleme bereitet hatte. Wie viele Fahrzeuge weltweit betroffen sind, teilte Daimler nicht mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
BER: Länderchefs beraten über Eröffnungstermin
Wie geht es mit dem Flop-Projekt BER weiter? In Berlin beraten nun die Landes-Regierungschefs. Am Freitag könnte es ein neues Eröffnungsdatum geben.
BER: Länderchefs beraten über Eröffnungstermin

Kommentare