MTU: Neue Halle für eine Zukunftstechnologie

München – Der Münchner Flugmotorenbauer MTU baut seinen technischen Vorsprung in einem wichtigen Kompetenzbereich aus.

Die Verdichterscheiben in Flugzeugtriebwerken, die bislang meist aus Ring und Schaufeln zusammengesetzt werden, sollen in künftigen Triebwerksgenerationen nur noch aus einem Stück gefertigt werden. Das erhöht die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Verdichter, in denen die Luft vor der Verbrennung komprimiert wird und ermöglicht eine kompaktere und leichtere Bauweise. Im Gegenzug werden allerdings Reparaturen erschwert.

Trotz dieses Makels wird erwartet, dass sich die sogenannten „Blisks“ (das Wort ist eine Kurzform für Blade und Disk, den englischen Begriffen für Ring und Scheibe) im Triebwerksbau durchsetzen werden.

Für die Herstellung dieser Blisks, bei der MTU eine Vorreiterrolle einnimmt, baut MTU nun im Zentrum des Münchner Werks eine völlig neue Halle – das Kompetenzzentrum Blisk-Fertigung. Wo heute noch Büro-Container stehen, sollen ab 2012 jedes Jahr 3000 neue Blisks entstehen. Bisher wird bei MTU ein Fünftel dieser Menge an Blisks hergestellt. Das Investitionsvolumen für die insgesamt 8100 Quadratmeter große Halle, die noch erweitert werden kann, beträgt 20 Millionen Euro. Neue Arbeitsplätze sind mit ihr unmittelbar nicht verbunden. Doch hat MTU sein Personal auch in den letzten Jahren beständig aufgebaut und sucht weiter dringend Ingenieure.

Martin Prem

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf
Eon kommt beim Verkauf der restlichen Anteile an der Kraftwerkstochter Uniper voran. Die Gespräche sind weit fortgeschritten. Der Interessent kommt aus Finnland.
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf

Kommentare