Müller kauft ein: Britischer Milch-Konzern im Visier

Berlin/Luxemburg - Die Molkereigruppe Theo Müller will das britische Milch-Unternehmen Robert Wiseman Dairies übernehmen. Fast 340 Millionen Eruo will Müller für den Deal flüssig mache.

Die in Luxemburg ansässige Gruppe bot den Wiseman-Aktionären am Montag 279,5 Millionen britische Pfund (rund 338 Millionen Euro). Damit biete sie auf den Durchschnittskurs der letzten zwölf Monate 27,9 Prozent Aufschlag an, erklärte Müller. Das sind 390 britische Pence in bar (rund 4,71 Euro) pro Aktie.

Wiseman-Vorstandschef Robert Wiseman bezeichnete die geplante Übernahme als „strategisch und unternehmerisch sinnvoll“. Müller zufolge liefert Wiseman über 30 Prozent der in Großbritannien konsumierten Frischmilch und ist dort mit über 5.000 Mitarbeitern als einziges Frischmilch-Unternehmen flächendeckend vertreten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur …
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare