Jeder vierte Azubi unzufrieden

München - Frust im Job entsteht nicht immer erst nach Jahren. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat herausgefunden: Jeder vierte bayerische Azubi ist unzufrieden.

Ein Viertel aller Auszubildenden in Bayern ist mit der eigenen beruflichen Situation unzufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt der "Ausbildungsreport 2012 Bayern", welcher am Freitag vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) vorgestellt wurde. 1400 Lehrlinge waren im Rahmen des Reports zu ihrer Situation in Betrieb und Berufsschule befragt worden. Die meistgenannten Gründe für die Unzufriedenheit waren laut dem DGB-Landesvorsitzenden Matthias Jena Überstunden, Unterbezahlung und schlechte Zukunftsperspektiven. "Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Deshalb fordere ich eine bessere Kontrolle der Ausbildungsbetriebe, um einen zukünftigen Fachkräftemangel zu verhindern", sagte Jena.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Brüssel (dpa) - Die zentrale Aufsicht über mehr als 100 systemrelevante Banken in Europa weist nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs Mängel auf.
EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Verbraucher in Deutschland müssen für Energie und Nahrungsmittel tiefer in die Tasche greifen. Die Zeiten der Mini-Inflation scheinen vorerst vorbei.
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Frankfurt/Main (dpa) - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag erneut einen schweren Kurseinbruch verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer starken …
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Aldi peilt im ganzen Land eine Neuerung an. Die Kunden dürfte es freuen. In manchen Regionen gilt die Neuerung bereits seit Montag.
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen

Kommentare