Münchener Rück nach Zahlen tief im Minus

- Frankfurt - Deutliche Kursverluste des Marktschwergewichts Münchener Rück nach enttäuschenden Quartalszahlen haben den Dax ins Minus gedrückt. Positive Konjunkturdaten aus den USA und Deutschland bewegten die Kurse kaum. Der Dax fiel zum Schluss des elektronischen Xetra-Handels um 0,11 Prozent auf 3733,16 Punkte.

<P>"Die Konjunkturdaten fielen zwar erneut gut aus, konnten aber nicht für weitere Impulse nach oben sorgen", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Die jüngsten US-Daten fielen besser als erwartet aus. Viel Positives sei allerdings bereits "in den Kursen enthalten", bemerkte der Händler. Zudem bremsten die massiven Kursverluste des Index-Schwergewichts Münchener Rück den Dax. Die Aktie der Münchener Rück fiel nach Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal um 7,22 Prozent auf 94,91 Euro. "Die Zahlen für das dritte Quartal lagen unter den Erwartungen der Analysten", sagte ein Händler. Auch Allianz-Titel gaben um 1,18 Prozent auf 91,00 Euro nach. Im MDax gewannen die Aktien des Finanzdienstleisters AWD ebenfalls nach der Vorlage von Quartalszahlen 7,56 Prozent auf 25,48 Euro. AWD verdiene angesichts der starken Nachfrage nach Finanzanlagen immer mehr Geld.</P><P>Als Dax-Spitzenreiter schloss die Aktie Adidas-Salomon mit einem Plus von 3,50 Prozent auf 85,18 Euro. Die Investmentbank Merrill Lynch hatte den Titel hochgestuft. Die Bewertung sei auf dem derzeitigen Niveau "vernünftig", daher biete sich die Aktie zum Kauf an. <BR>Am Rentenmarkt fiel der Bund Future um 0,08 Prozent auf 112,25 Punkte. Die Umlaufrendite stieg auf 4,08 (Montag 4,05) Prozent. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare