+
Das Rena-Lange-Geschäft in der Münchner Maffeistraße.

Insolvenzantrag

Münchner Luxus-Modehaus Rena Lange ist pleite

München - Das traditionsreiche Münchner Modehaus Rena Lange ist insolvent.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter der M. Lange & Co. GmbH sei der Rechtsanwalt Christian Gerloff bestellt worden, teilte ein Sprecher Gerloffs am Donnerstag in München mit. Gerloff sei auch Sachwalter der Rena Lange Holding GmbH, die einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat. Die Tochtergesellschaft St. Emile sei nicht betroffen. Das Amtsgericht München bestätigte die Angaben.

Von der Insolvenz sind rund 120 Beschäftigte vorwiegend am Standort München betroffen. Als Hintergrund nannte Gerloffs Sprecher Liquiditätsengpässe bei laufenden Umbaumaßnahmen des Unternehmens sowie im operativen Geschäft. „Oberste Priorität hat nun, dass der Geschäftsbetrieb von Rena Lange stabilisiert wird und ohne Einschränkungen weitergehen kann“, erklärte Gerloff. Er werde unverzüglich Gespräche mit den finanzierenden Banken und anderen wichtigen Geschäftspartnern aufnehmen, um Handel, Lieferanten und Kunden möglichst rasch Sicherheit zu geben. Im zweiten Schritt solle ausgelotet werden, ob ein tragfähiges Zukunftskonzept erarbeitet werden könne.

Im Geschäftsjahr 2012/13 hatte Rena Lange rund 25 Millionen Euro umgesetzt. Das 1916 gegründete Unternehmen zählt den Angaben zufolge zu den traditionsreichsten deutschen Anbietern luxuriöser Damenmode im Prêt-à-Porter- und Couture-Bereich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare