+
Die Münchner Rückversicherung erwirtschaftet überraschend einen kräftigen Gewinn.

Münchner Rück macht Gewinn

München - Mit einem kräftigen Gewinnsprung überrascht die Münchner Rück Versicherung. Die Wirtschaftskrise hielt sich für das Unternehmen in Grenzen, sagte Konzernchef von Bomhard.

Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück hat mitten in der Wirtschaftskrise einen überraschend kräftigen Gewinnsprung verbucht. Im zweiten Quartal kletterte der Konzerngewinn um fast zwölf Prozent auf 703 Millionen Euro. “Wir konnten weiter von unserer Kapitalstärke profitieren und unsere Spielräume für profitables Wachstum nutzen“, erklärte Konzernchef Nikolaus von Bomhard am Dienstag in München. “Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise halten wir für die Münchener-Rück-Gruppe überschaubar.“

Eine konkrete Gewinnprognose für das laufende Jahr wagte das Unternehmen aber weiterhin nicht. Analysten hatten mit einem deutlich niedrigeren Überschuss gerechnet. Auch die Erstversicherungstochter Ergo schaffte es wieder in die schwarzen Zahlen.

Zu dem Gewinnsprung trug auch ein kräftiger Anstieg des Kapitalanlageergebnisses um fast 38 Prozent auf rund 2,2 Milliarden Euro bei. Dabei profitierte der Konzern von deutlich niedrigeren Abschreibungen und höheren Zinszahlungen. Die gebuchten Bruttobeiträge legten im zweiten Quartal um fast 15 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare