+
Firmenlogo des weltgrößten Rückversicherers Munich Re.

Munich Re beendet 1. Halbjahr mit 211 Millionen Euro Verlust

München - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat das erste Halbjahr mit einem Verlust von 211 Millionen Euro abgeschlossen.

Grund dafür waren vor allem außergewöhnlich hohe Sachschäden im ersten Quartal durch Naturkatastrophen, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Allein die Erdbeben- und Tsunamikatastrophe in Japan schlug demnach mit 1,5 Milliarden Euro zu Buche. In den Monaten April bis Juni hätten zudem Schäden aus Wirbelstürmen in den USA das Ergebnis belastet. Ebenfalls negativ wirkte sich die Abschreibung griechischer Staatsanleihen in Höhe von 703 Millionen Euro aus. Dennoch zeigte sich Konzernchef Nikolaus von Bomhard zuversichtlich, das Gesamtjahr mit Gewinn abzuschließen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzinvestor übernimmt diese deutschen Großbrauereien
Bislang war der Riese Anheuser-Busch am Ruder - nun will ein hessischer Investor zwei „etwas verstaubten Bier-Juwelen“ neuen Glanz verleihen.
Finanzinvestor übernimmt diese deutschen Großbrauereien
Opel-Mutter PSA mit deutlichem Absatzplus 2017
Paris (dpa) - Der französische PSA-Konzern hat 2017 dank der Opel-Übernahme deutlich mehr Autos verkauft. Der weltweite Absatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,4 …
Opel-Mutter PSA mit deutlichem Absatzplus 2017
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Zuhause machen es ohnehin alle - jetzt will McDonald‘s nachziehen. Der Fast-Food-Riese plant eine kleine Revolution in seinen Restaurants.
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Wieder deutlich sinkender Euro gibt Dax Auftrieb
Frankfurt/Main (dpa) - Ein wieder spürbar rückläufiger Euro und Gewinne an den asiatischen Börsen haben dem Dax nach oben getrieben. Zudem werden die US-Börsen nach …
Wieder deutlich sinkender Euro gibt Dax Auftrieb

Kommentare