Munich Re erhöht Gewinnprognose

München - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat sich nach einem Gewinnschub im dritten Quartal ein höheres Ziel gesteckt. Im dritten Quartal verdiente der Konzern unter dem Strich 764 Millionen Euro.

“Die Chancen stehen gut, dass wir ein Konzernergebnis von etwa 2,4 Milliarden Euro erreichen“, sagte Finanzvorstand Jörg Schneider am Dienstag in München. Bislang hatte die Munich Re mit mindestens zwei Milliarden Euro gerechnet. Wegen des nach wie vor niedrigen Zinsniveaus dämpfte Schneider aber die Erwartungen für das kommende Jahr. 2011 sei mit einem leicht niedrigeren Konzernergebnis zu rechnen.

Im dritten Quartal verdiente der Konzern unter dem Strich 764 (Vorjahr: 643) Millionen Euro. Die gebuchten Bruttobeiträge kletterten um 10,5 Prozent auf gut 11,4 Milliarden Euro. Vom angepeilten Jahresgewinn hat die Munich Re damit in den ersten neun Monaten bereits knapp 2 Milliarden Euro eingefahren. Größter Schaden für das Unternehmen in der Rückversicherung war das Erdbeben in Neuseeland Anfang September. Es traf den Rückversicherer mit Belastungen von 230 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare