+
Die Versicherung Munich Re hat eine Rekordsumme für Schadensersatzzahlungen auszahlen müssen.

Munich Re: Schadenssumme erreicht Rekordniveau

Frankfurt/Main - Die Schadenssummen durch Naturkatastrophen erreichen nach Einschätzung des Rückversicherers Munich Re in diesem Jahr neue Höchststände. Doch nicht nur das Wetter ist schuld.

Die Schadenssummen durch Naturkatastrophen erreichen nach Einschätzung des Rückversicherers Munich Re in diesem Jahr neue Höchststände. “Seit Mitte 2011 zeichnet sich ab, dass wir auf rekordverdächtige Werte zusteuern“, sagte Peter Höppe, Risiko-Manager der Munich Re, dem “Handelsblatt“ (Freitag). “Wir haben die ersten drei Quartale ausgewertet und können mit großer Sicherheit sagen, dass die Schadenssummen in diesem Jahr neue Höchststände erreichen.“ Allerdings sei das Ergebnis ganz erheblich von Naturkatastrophen bestimmt, die nicht wetterbedingt sind. Allein das Erdbeben in Japan schlage stark zu Buche. “Es hat die größte Schadenssume aller Zeiten verursacht. Wir beziffern den Schaden auf etwa 210 Milliarden Euro.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter
Erneut Ermittlungen gegen Linde
Die Finanzaufsicht BaFin hat erneut Untersuchungen gegen den Industriegase-Konzern Linde aufgenommen. Im Fokus: Die Fusion mit Praxair.
Erneut Ermittlungen gegen Linde
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Der Mutterkonzern hatte vor einer Woche angekündigt, in Asien und Nordamerika zehn Prozent der Belegschaften beziehungsweise 1400 Jobs zu streichen. Das löste …
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
Ab Juni werden die Verbindungen Berlin-Graz, Düsseldorf-Stockholm und auch die Route Düsseldorf-Dresden gestrichen.
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan

Kommentare