+
Murdoch gibt Sky erneut Geld.

Sky Deutschland

Murdoch übernimmt Mehrheit an Bezahlsender

München - Der Bezahlsender Sky Deutschland holt sich durch die Ausgabe neuer Aktien Geld ins Haus.

Das defizitäre Unternehmen sichert sich zudem Bankkredite über 300 Millionen Euro und stellt damit die langfristige Finanzierung sicher. Im Zuge der Kapitalerhöhung übernimmt der von Medienzar Rupert Murdoch kontrollierte Konzern News Corp die Mehrheit an dem Münchener Unternehmen. Dies teilte Sky Deutschland am Montag in München mit.

News Corp kauft über eine Tochter in einem ersten Schritt 77,9 Millionen Sky-Deutschland-Aktien für 4,46 Euro das Stück. Dadurch nimmt das Unternehmen 347,4 Millionen Euro ein und der News-Corp-Anteil steigt auf 54,5 Prozent. Sobald der Verkauf der Sky-Aktien an News Corp abgeschlossen ist, sollen weitere Anteile für knapp 91 Millionen Euro am Markt platziert werden. Der Bezugspreis werde in der Nähe des Marktpreises, aber nicht höher als 4,46 Euro liegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare