+
Elisabeth Murdoch wird vorerst nicht in die Chef-Etage des Konzerns ihres Vaters aufsteigen.

Murdoch-Tochter greift nicht nach News-Corp-Führung

London/New York - Die Tochter des umstrittenen Medienmoguls Rupert Murdoch wird nicht die Führungsriege von Murdochs Konzern News Corporation aufsteigen.

Das teilte der Konzern am Freitag (Ortszeit) in New York mit. Die 42 Jahre alte Elisabeth Murdoch halte es gegenwärtig für “unpassend“, für den Verwaltungsrat der News Corporation zu kandidieren, zu der Zeitungen wie “Wall Street Journal“ und Fernsehsender wie Fox News gehören. Elisabeth Murdoch führt die Fernsehproduktionsgesellschaft Shine Group, die von News Corp. vor wenigen Wochen zum Preis von 415 Millionen Pfund übernommen wurde. Der Kaufpreis war nach Meinung vieler Analysten zu hoch. Elisabeth Murdoch war als Nachfolgerin für ihren 80 Jahre alten Vater gehandelt worden, der Vorstand und Verwaltungsrat der News Corp. leitet. Murdoch hatte seine Tochter selbst ins Gespräch gebracht.

Rupert Murdoch: Sein Imperium News Corporation

Rupert Murdoch: Sein Imperium News Corporation

Die Mehrheit der Stimmrechte bei News Corp. befindet sich mit fast 40 Prozent in Familienhand. Nach US-Medienberichten ist die Familienmacht der Murdochs einigen Aktionären ein Dorn im Auge.

Nach dem Rückzug der 42-Jährigen ist nun die familieneigene Nachfolge in Gefahr. Der älteste Sohn Lachlan (39) hatte sich bereits vor mehreren Jahren zurückgezogen. Der jüngere James Murdoch (38) gilt wegen der Abhöraffäre in Großbritannien als angeschlagen. Beide sitzen im Verwaltungsrat der News Corp.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.
Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen

Kommentare