+
Der entlassene Ex-KfW-Vorstand Peter Fleische hat weiter Anspruch auf sein Gehalt.

KfW muss Ex-Vorstand Gehalt weiterzahlen

Frankfurt/Main - Der nach einer millionenschweren Überweisungspanne entlassene Ex-KfW-Vorstand Peter Fleischer hat weiter Anspruch auf sein Gehalt.

Nach einem Urteil des Frankfurter Landgerichtes stehen dem früheren Spitzenmanager der staatlichen Bankengruppe rund 800 000 Euro zu. Ein Sprecher des Landgerichts Frankfurt bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte.

Die bereits am Dienstag verkündete Entscheidung in dem zivilrechtlichen Verfahren sei aber nicht abschließend und noch nicht rechtskräftig. Das Urteil wurde nur auf der Grundlage schriftlicher Urkunden wie etwa Arbeitsverträgen getroffen, ein weiteres Verfahren ist nun möglich.

Die KfW hatte im vergangenen September mehr als 300 Millionen Euro an die Investmentbank Lehman Brothers überwiesen, obwohl schon bekannt war, dass die US-Bank Insolvenz anmelden musste. Der KfW- Verwaltungsrat hatte daraufhin die fristlose Kündigung von Fleischer und dessen Vorstandskollege Detlef Leinberger beschlossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare