+
Weltweite Cyber-Attacke - hier eine Anzeigetafel am Hauptbahnhof Chemnitz.

Nach dem weltweiten Cyber-Angriff

Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

Berlin - Nach dem weltweiten Cyber-Angriff werden die betroffenen Anzeigetafeln der Deutschen Bahn noch „einige Zeit gestört bleiben“.

Das teilte ein Bahnsprecher am Sonntag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Techniker müssten die Software an jedem einzelnen Rechner, der die Anzeigetafeln steuert, reparieren. „Es gibt keinen zentralen Server, der die Tafeln steuert“, sagte der Sprecher. Neben den Fahrplan-Anzeigen seien auch einige Fahrkartenautomaten und vereinzelt Überwachungskameras ausgefallen.

Nach dem weltweiten Cyber-Angriff werden die betroffenen Anzeigetafeln der Deutschen Bahn noch „einige Zeit gestört bleiben“.

Ein globaler Cyber-Anriff hatte am Freitag schätzungsweise 75.000 Computer in fast 100 Ländern lahmgelegt. Auch am Hauptbahnhof München waren einige Anzeigetafeln gestört. Die Software der Hacker verschlüsselt die Daten auf dem befallenen Rechner. Das Bundeskriminalamt hat Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“
Schrille Pfeifen, schrille Worte: Während Siemens-Betriebsräte in Berlin tagen, nimmt der Streit um die geplanten Job-Streichungen kein Ende. Auch zwischen SPD- und …
Schulz und Kaeser gehen aufeinander los: „Das ist asozial“
2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Mannheim (dpa) - Erstmals knacken die Übernachtungszahlen in Deutschland nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) im laufenden Jahr die 450-Millionen-Marke.
2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen

Kommentare