Nach Kritik: Amazon startet Besucherprogramm

Graben - Nach der wiederkehrenden Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Amazon will sich der Online-Händler mit einem Besucherprogramm öffnen.

Wie Amazon am Sonntag berichtete, gab es am Samstag im schwäbischen Versandzentrum Graben bei Augsburg erste Führungen mit rund 300 Besuchern. Daran habe auch der US-Generalkonsul in München, William Moeller, teilgenommen.

In Graben würden ab sofort die ersten offiziellen Besucherführungen in einem europäischen Amazon-Logistikzentrum angeboten, sagte eine Sprecherin. Gruppen und Einzelpersonen könnten eine Teilnahme unter www.amazon.de/amazon-besuchen buchen.

Ein Besucherprogramm starte auch in Großbritannien. „Weitere Standorte des europäischen Logistiknetzwerks von Amazon werden im Laufe des Jahres Führungen anbieten“, teilte das Unternehmen mit. Die Führung in Graben soll es zunächst einmal im Monat geben.

Die Gewerkschaft Verdi streitet sich seit langem mit Amazon über die Bezahlung der Versandmitarbeiter und hatte mehrfach zu Streiks aufgerufen. Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Vorwürfe, der amerikanische Online-Gigant beute seine Mitarbeiter aus.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angebotsfrist für insolvente Airline Niki endet
Das Tauziehen um die einst so erfolgreiche Airline Niki scheint bald zu Ende. Bis Freitag war ein letztes Zeitfenster für Angebote geöffnet. Derweil hofft die …
Angebotsfrist für insolvente Airline Niki endet
Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. Der Dax überwand erstmals wieder seit acht Handelstagen …
Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch
Mit dem Taxi durch Deutschland: „Friederike“ könnte für die Bahn teuer werden
Sturm „Friederike“ könnte für die Bahn unangenehme Konsequenzen haben: So einige Fahrgäste durften am Donnerstag Taxi statt Zug fahren.
Mit dem Taxi durch Deutschland: „Friederike“ könnte für die Bahn teuer werden
Zypries: Steuersystem muss wettbewerbsfähiger werden
Berlin (dpa) - Das deutsche Steuersystem muss aus Sicht von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) auch als Reaktion auf die Steuerreform in den USA …
Zypries: Steuersystem muss wettbewerbsfähiger werden

Kommentare