+
Etwa 700 000 Passagiere waren von Fehlern bei der Planung bei Ryanair betroffen - Peter Bellew soll solche Pannen zukünftig vermeiden.

Ehemaliger Geschäftsführer von Malaysia Airlines

Nach Planungspannen: Ryanair holt ehemaligen Betriebsdirektor zurück

Ryanair holt seinen ehemaligen Betriebsdirektor Peter Bellew wieder an Bord - um weitere Planungspannen zu verhindern - und einen Unternehmenswandel einzuleiten.

Dublin - Ryanair holt seinen ehemaligen Betriebsdirektor Peter Bellew wieder an Bord. Das teilte die irische Billig-Airline am Dienstag mit. Bellew war zuletzt Geschäftsführer von Malaysia Airlines. Mit dem Schritt will Ryanair eigenen Angaben zufolge Planungspannen verhindern.

Ryanair hatte zuletzt Tausende Flüge bis ins kommende Frühjahr hinein gestrichen. Als Grund gab die Fluggesellschaft Fehler beim Erstellen der Dienstpläne an. Die Urlaubszeiten der Piloten seien nicht ausreichend berücksichtigt worden. Etwa 700 000 Passagiere waren davon betroffen.

„Peter wird in den kommenden Jahren einen bedeutenden Unternehmenswandel vorantreiben, insbesondere im Hinblick auf den Umgang und die Anerkennung unserer Piloten, sowie die Verbesserung ihres Arbeitsumfelds und Karriereentwicklung“, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary der Mitteilung zufolge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schikane-Vorwürfe gegen Aldi: Discounter soll gezielten Plan verfolgen
Mitarbeiter berichten gegenüber dem „Spiegel“, dass Schikane und Drohungen derzeit Alltag beim Discounter Aldi Nord sind. Sie würden gezielt gemobbt und teilweise sogar …
Schikane-Vorwürfe gegen Aldi: Discounter soll gezielten Plan verfolgen
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA
Wie du mir, so ich dir: Die Türkei erhebt nun ihrerseits Strafzölle gegen die USA, unter anderem auf die Einfuhr von Autos oder Alkohol. Der von Präsident Erdogan …
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA
Drogeriemarkt dm nimmt umstrittenes Produkt neu ins Sortiment auf
Der Drogeriemarkt dm nimmt ein neues Produkt in sein Sortiment auf. Doch das Produkt ist nicht unumstritten. Daher gibt es nun Kritik. 
Drogeriemarkt dm nimmt umstrittenes Produkt neu ins Sortiment auf
Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker wegen potentiellen Krebsrisikos zurück
Wegen einer Verunreinigung mit einem möglicherweise krebserregenden Stoff ruft der Münchner Pharmahersteller Aurobindo einen Blutdrucksenker zurück.
Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker wegen potentiellen Krebsrisikos zurück

Kommentare