Nach Rekordanstieg: Geschäftsklima im Mittelstand hält sich

Frankfurt/Main - Nach der Rekordverbesserung im Juli bleibt das Klima im Mittelstand optimistisch. Der zentrale Indikator  konnte im August sein gutes Vormonatsniveau von 21,0 Punkten behaupten.

Die Entwicklung beruht allerdings auf zwei gegenläufigen Effekten. Während die Lageurteile im Mittelstand um 1,7 Zähler auf 25,4 Punkte weiter ansteigen, geben die Geschäftserwartungen um 1,8 Zähler nach und sinken auf 16,2 Punkte. Den Wirtschaftsforschern nach deuten die Zahlen zwar auf eine perspektivische Abkühlung der Konjunktur im Mittelstand hin. Hinweise darauf, dass diese Entwicklung bereits eingesetzt habe, ließen sich aber noch nicht finden, hieß es.

Noch bessere Stimmung bei Großunternehmen

Bei den Großunternehmen ist die Stimmung nochmals besser als im Mittelstand. Das Geschäftsklima legte weiter um 1,3 Zähler auf 23,6 Saldenpunkte zu. Neben den verbesserten Lageeinschätzungen (plus 2,7 Punkte auf 25,6 Zähler) sind nahezu unveränderte Erwartungen (minus 0,1 Zähler auf 21,3 Punkte) ausschlaggebend für das bessere Abschneiden der Großunternehmen.

Erholung vorerst auf Höhepunkt

KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch zufolge konnte der Mittelstand das gute Vormonatsergebnis im August entgegen den Erwartungen behaupten. Der Rückgang in den mittelständischen Geschäftserwartungen deute zwar auf eine perspektivische Abkühlung hin, “der sehr dynamische Impuls aus dem sensationell guten zweiten Quartal“ wirke aber noch spürbar in die zweite Jahreshälfte hinein, erklärte Irsch.

“Bei aller Freude sollte man aber nicht vergessen, dass die Dynamik des Aufschwungs zum Teil eine Folge der historischen Tiefe des Einbruchs in 2009 ist“, sagte der Ökonom weiter. Ferner deute vieles darauf hin, dass die Erholung ihren Höhepunkt erreicht habe. “Trotz Wachstumsprognosen von mittlerweile deutlich mehr als 3,0 Prozent für dieses Jahr wird es noch bis zum Winter 2011/2012 dauern, bis der tiefe Einbruch beim Bruttoinlandsprodukt wieder aufgeholt ist.“

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf 12 642,87 …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss

Kommentare