+
Blickt optimistisch in die Zukunft: Audi-Chef Rupert Stadler

Nach Rekordjahr: Audi erwartet mehr Wachstum

Düsseldorf - Der Autohersteller Audi wird in diesem Jahr seine Absatz- und Umsatzerwartungen übertreffen und rechnet auch für 2012 mit Wachstum.

So werde Audi in diesem Jahr erstmals mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge absetzen, sagte der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler der “Wirtschaftswoche“. “Natürlich merken wir, dass die Schuldenkrise in einigen Märkten Spuren hinterlässt, aber die 1,3 Millionen stehen“, fügte er hinzu.

Zudem werde Audi das Ziel, bis 2015 1,5 Millionen Autos abzusetzen, vielleicht schon früher erreichen. “Wir sind derzeit besser unterwegs als geplant“, sagte Stadler. Zufrieden ist er auch mit der Marge. “Wir sind jetzt nach neun Monaten bei einer Umsatzrendite von 12,2 Prozent.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Abgas-Skandal: EU greift hart durch
Die EU reagiert mit strengeren Regeln auf den weitreichenden Diesel-Abgas-Skandal Es sei „massiv betrogen“ worden, heißt es. 
Nach Abgas-Skandal: EU greift hart durch
Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi
Bei Aldi soll ab Ende des Monats ein neues Produkt angeboten werden, das mit einer erstaunlichen technischen Funktion ausgestattet ist. Diese hat aber auch einen …
Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi
Dax zeigt sich nach Erholung zunehmend kraftlos
Frankfurt/Main (dpa) - Der Erholung des deutschen Aktienmarktes droht die Luft auszugehen. Der Dax fiel um 0,25 Prozent auf 12.559,15 Punkte.
Dax zeigt sich nach Erholung zunehmend kraftlos
Merck verkauft rezeptfreie Arzneien an Procter & Gamble
Nasensprays, Nahrungsergänzungsmittel, Schmerzmedikamente: Mit solchen Arzneien verdient der Pharmakonzern Merck gutes Geld. Trotzdem verkauft er nun das Geschäft an den …
Merck verkauft rezeptfreie Arzneien an Procter & Gamble

Kommentare