Zum Wochenstart nur kleine Störungen

Nach Streik: Züge fahren wieder planmäßig

München - Nach dem Streik der Lokführer ist der Bahnverkehr in Bayern am Montagmorgen planmäßig angelaufen. Das bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn in München.

Kurz nach Ende des Streiks um 04.00 Uhr habe es noch kleinere Verspätungen gegeben, zwei Nachtzüge seien außerdem wegen des Streiks ausgefallen und demnach nicht in München angekommen. Ansonsten gebe es aber keine Störungen mehr, die auf den Streik zurückzuführen wären.

Die Lokführer der Gewerkschaft GDL hatten von Samstag früh bis Montag früh die Arbeit niedergelegt. Die Deutsche Bahn hatte in drei Stufen 5 Prozent mehr Lohn bei einer Vertragslaufzeit von 30 Monaten angeboten. Die GDL will mit der Deutschen Bahn aber nicht nur für Lokführer, sondern auch für Schaffner verhandeln - diese werden bisher von der größeren Konkurrenzgewerkschaft EVG vertreten, der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft.

dpa

Rubriklistenbild: © obs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank
Das letzte Kapitel in der Geschichte der skandalträchtigen HSH Nordbank ist angebrochen. Entweder das Institut ist in einem Jahr verkauft - oder es wird aufgelöst.
Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank

Kommentare