Nach Umbau neues Design für Landesbank

- München - Die Bayerische Landesbank fühlt sich fit für den Wettbewerb ohne Staatshaftung. Der Umwandlungsprozess seit 2002 sei nahezu vollständig abgeschlossen, sagte Werner Schmidt, Vorstandsvorsitzender des öffentlich-rechtlichen Instituts, das sich seit gestern nur noch "Bayern LB" nennt. "Bayerische Landesbank" laute nur noch die handelsrechtliche Bezeichnung. Auch der Personalabbau sei abgeschlossen. "Eine Hauptverantwortung der Bank ist sicher, Arbeitsplätze zu sichern und zu erhalten", sagte Schmidt weiter. Eine gute Bank habe damit keine Probleme. Die Bayerische Landesbank hatte über 750 von einst 9605 Stellen (31.12. 2002) gestrichen.

Das andauernde Gerede über Fusionen von Landesbanken könne Schmidt nicht nachvollziehen. Fusionen brächten regelmäßig nur dann einen Mehrwert, wenn unterschiedliche Strukturen zusammengeführt werden. Oft käme es zu "Reibungsverlusten" und "Klumpenrisiken". Die Bayern LB jedenfalls habe einen Zusammenschluss nicht nötig.<BR><BR>Von der Insolvenz der Walter Bau AG erwarte die Bayern LB keine neuen Belastungen. Alle Risiken seien abgedeckt.<BR><BR>Der neue Marktauftritt mit dem neuen Logo soll die "bayerische Erfolgsmischung aus Tradition und Moderne" symbolisieren. Die Kosten der von der Berliner Agentur Meta Design entworfenen Kampagne nannte Schmidt nicht; nur so viel: "Das war so billig, dass Sie es nicht in unseren Geschäftszahlen finden werden." Bayern bleibe auch im Rahmen des neuen Geschäftsmodells Kernmarkt der Bayern LB. Das verdeutliche auch die Raute im neuen Logo.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare