+
Bayerischer Arbeitsmarkt 2018

Langfristige Entwicklung setzt sich fort

Bayern boomt: Nachfrage nach Arbeitskräften wächst rasant

Die Nachfrage nach Arbeitskräften in Bayern wächst weiter rasant. Im Dezember sei die Zahl der freien Stellen so stark gestiegen wie selten zuvor, berichtete die bayerische Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg.

Nürnberg - Sie beruft sich dabei auf ihren monatlich ermittelten Stellenindex BA-X für Bayern; dieser war im Dezember im Vergleich zum Vormonat um sechs Punkte auf 269 Zähler gestiegen.

Zugleich kletterte die Zahl der freien Stellen zum Jahresende 2017 auf ein neues Rekordniveau. Damit dauert der Stellenboom in Bayern mehr als drei Jahre an. Die absolute Zahl der freien Stellen gibt die BA-Regionaldirektion erst mit den Dezember-Arbeitslosenzahlen an diesem Mittwoch (3. Januar) in Nürnberg bekannt.

Zufrieden zeigte sich der Chef der bayerischen BA-Regionaldirektion, Ralf Holtzwart, mit der aktuellen Entwicklung: „Arbeitskräfte sind in Bayern gefragt wie nie“, betonte er laut Mitteilung. Besonders viele freie Stellen gab es im Freistaat zuletzt in der Industrie, dem Handel, in höheren Dienstleistungsberufen, dem Gesundheits- und Sozialwesen und der Zeitarbeit. An die Betriebe appellierte Holtzwart, bei der Lösung ihrer Personalprobleme „individuelle Lösungen“ zu entwickeln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kundin macht elastischen Fund in Pizza von Aldi - und wird selbst kritisiert
Eine junge Mutter will mit ihrem Sohn eine Pizza von Aldi essen, doch dann macht sie einen elastischen Fund. Als sie dann den Vorfall auf Facebook postet, erntet sie …
Kundin macht elastischen Fund in Pizza von Aldi - und wird selbst kritisiert
Italien-Sorgen und Ölpreis belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der verschärfte Haushaltsstreit zwischen Italien und der Europäischen Union hat dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch einen Dämpfer verpasst. …
Italien-Sorgen und Ölpreis belasten Dax
Wirecard sieht schnelleres Wachstum im kommenden Jahr
Aschheim (dpa) - Der Zahlungsabwickler Wirecard rechnet dank des Online-Shoppingbooms im kommenden Jahr mit deutlich stärkerem Wachstum.
Wirecard sieht schnelleres Wachstum im kommenden Jahr
Einzelhandel wehrt sich gegen drohende Diesel-Fahrverbote
HDE-Präsident Sanktjohanser spricht von "Gift für den Handel" und warnt vor Attraktivitätsverlust der Innenstädte. Hier sei die Politik gefordert. Auch an anderer Stelle …
Einzelhandel wehrt sich gegen drohende Diesel-Fahrverbote

Kommentare