+
Die boomende Nachfrage nach deutschen Hotelbetten hält an. Foto: Oliver Berg

Nachfrage nach deutschen Hotelbetten zieht erneut an

Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Hotels und Pensionen ziehen immer mehr Gäste an. Im März wurden 25,1 Millionen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten gezählt, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Zahlen in Wiesbaden berichtete.

Das waren fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei erhöhten Gäste aus dem Ausland ihre Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um drei Prozent auf 5,1 Millionen, Gäste aus dem Inland um 5 Prozent auf 24 Millionen. Von Januar bis März wurden damit insgesamt 76,7 Millionen Übernachtungen registriert, fünf Prozent mehr als im Auftaktquartal des Vorjahres. 2014 hatte die Branche den fünften Übernachtungsrekord in Folge eingefahren.

Mitteilung Destatis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die …
Gabriel: China wird gefürchtete E-Auto-Quote entschärfen
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Wiesbaden (dpa) - Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom bescheren der Bauindustrie weiter prall gefüllte Auftragsbücher. Im März wuchs das Ordervolumen im …
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle

Kommentare