+
Inzwischen ein gewohntes Bild: Der Dax im Minus.

Nachrichten-Scout am Abend

Tiefstes Wirtschafts-Grau bestimmt den Tag

Das schreiben die anderen Medien: Die Wirtschaftskrise ist allgegenwärtig.

Wirtschaftskrise überall

Spiegel Online greift noch tiefer in de Depri-Kiste und meldet, in den USA seien binnen eines Monats mehr als eine halbe Millionen Jobs verloren gegangen.

Auch Welt Online gibt sich der Rezession hin, allerdings in Deutschland. Die Industrie bekomme keine Aufträge und das Jahr 2009 ist auch schon abgehakt.

Auch FAZ.net widmet sich der schlechten Auftragslage für die deutsche Wirtschaft.

Die taz titelt "Deutsche Bahn findet keine Käufer". Die Finanzkrise koste Bahnchef Hartmut Mehdorn nun seinen Traum, einen DAX-Konzern zu leiten, schreibt das Blatt. Sein Vertrag laufe bis 2011, bis dahin wird es die Bahn nicht an die Börse schaffen.

Flick-Witwe setzt Belohnung aus

Die Bild-Zeitung teilt den Pessimissmus die Wirtschaft betreffend nicht. Das Blatt gibt sich ganz dem Boulevard hin und schreibt von der Flick-Witwe, die 100.000 Euro Belohnung für Hinweise, die helfen den Sarg ihres verstorbenen Mannes wiederzufinden. Er wurde aus dem Mausoleum gestohlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Autobauer unbeeindruckt von Trump-Drohung 
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Für ihre Autos aus Mexiko will der neue US-Präsident …
Deutsche Autobauer unbeeindruckt von Trump-Drohung 
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger hat zu Wochenbeginn etwas der Mut verlassen. Autowerte gehörten zu den größten Verlierern, nachdem der designierte US-Präsident …
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare