Der Name Grundig ist noch begehrt

- München/Nürnberg - Der taiwanesische Sampo-Konzern und die türkische Beko-Gruppe spekulieren offenbar weiter auf den Kauf der Marke Grundig. Auch an den Vertriebs- und Entwicklungsbereichen gebe es Interesse, sagte Bayerns IG-Metall-Chef Werner Neugebauer unserer Zeitung. Er rechnet jedoch mit der sicheren Zerschlagung des Unternehmens. Es sei "völlig klar, dass der Laden auseinandergenommen wird".

<P>Den verbliebenen Vorständen, insbesondere Günter Moissl, legte er den Rückzug nahe: "Dass er es nicht kann, hat sich ja gezeigt." Grundig - oder was davon übrig bleibt - brauche einen personellen Neuanfang. Zu den von Neugebauer für den Freitag angekündigten Gesprächen mit dem bayerischen Wirtschaftsminister ist es unterdessen nicht gekommen - trotz eines Treffens des IG-Metall-Chefs mit Staatssekretär Spitzner. </P><P>Es sei nicht um einen Termin nachgefragt worden, hieß es im Ministerium. Die weitere Entwicklung liege in den Händen eines Insolvenzverwalters. Für konkrete Gespräche mit Investoren bietet das Ministerium allerdings ein "Mitwirken" an.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker
Gute Vorsätze bei der Telekom: Kunden sollen laut Konzernchef Höttges bei vereinbarten Terminen mit Technikern nicht mehr so lange warten müssen - aber nur, wenn es sich …
Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker
Immer teurere Immobilien in deutschen Großstädten
Wohnen wird in den großen Städten immer teurer. Die Bürger müssen sich dabei gleichzeitig auf geringere Reallohnzuwächse einstellen - auch wegen der wieder etwas …
Immer teurere Immobilien in deutschen Großstädten
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung
Die Solarworld-Insolvenz kurz vor der Messe Intersolar war eine schmerzhafte Nachricht für die Branche. Doch sie gibt sich zuversichtlich. Rund um Themen wie …
Solarbranche sieht trotz Solarworld-Pleite neuen Aufschwung
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück

Kommentare