Der Name Grundig ist noch begehrt

- München/Nürnberg - Der taiwanesische Sampo-Konzern und die türkische Beko-Gruppe spekulieren offenbar weiter auf den Kauf der Marke Grundig. Auch an den Vertriebs- und Entwicklungsbereichen gebe es Interesse, sagte Bayerns IG-Metall-Chef Werner Neugebauer unserer Zeitung. Er rechnet jedoch mit der sicheren Zerschlagung des Unternehmens. Es sei "völlig klar, dass der Laden auseinandergenommen wird".

<P>Den verbliebenen Vorständen, insbesondere Günter Moissl, legte er den Rückzug nahe: "Dass er es nicht kann, hat sich ja gezeigt." Grundig - oder was davon übrig bleibt - brauche einen personellen Neuanfang. Zu den von Neugebauer für den Freitag angekündigten Gesprächen mit dem bayerischen Wirtschaftsminister ist es unterdessen nicht gekommen - trotz eines Treffens des IG-Metall-Chefs mit Staatssekretär Spitzner. </P><P>Es sei nicht um einen Termin nachgefragt worden, hieß es im Ministerium. Die weitere Entwicklung liege in den Händen eines Insolvenzverwalters. Für konkrete Gespräche mit Investoren bietet das Ministerium allerdings ein "Mitwirken" an.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare