+
Toyota macht klemmende Gaspedale und rutschende Fußmatten für die Unfallserie verantwortlich.

NASA nimmt rasende Toyotas unter die Lupe

Washington - Die NASA hat Menschen auf den Mond und Sonden zum Mars geschickt. Jetzt soll die US-Raumfahrtbehörde ein weiteres Rätsel klären: die Pannenserie beim Autoabuer Toyota.

Lesen Sie auch:

Toyota startet Initiative zur Qualitätssicherung

Toyota: Offenbar 52 Todesfälle

Das US-Verkehrsministerium holt sich bei der NASA Unterstützung bei der Aufklärung der Toyota-Pannenserie. Elektronikspezialisten der Weltraumbehörde sollen dem Grund für das ungewollte Beschleunigen bei einer ganzen Reihe von Modellen auf den Grund gehen. “Für die Sicherheit der amerikanischen Autofahrer müssen wir alles tun, um zu verstehen, was da passiert“, sagte der unter politischen Druck geratene Verkehrsminister Ray LaHood am Dienstag. Die besten Köpfe seien jetzt versammelt.

Toyota macht klemmende Gaspedale und rutschende Fußmatten für die Unfallserie verantwortlich, wegen der der japanische Hersteller weltweit mehr als acht Millionen Autos zurückruft, die meisten davon in den USA. Amerikanische Experten und Politiker verdächtigen stattdessen die Elektronik. Bei den meisten modernen Autos haben Computerchips die Gasseilzüge abgelöst. Neben der NASA wird auch die National Academy of Sciences ein Expertenteam stellen.

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde, die LaHood untersteht, will ihren Bericht zu Toyota bis zum Spätsommer vorlegen. Kritiker hatten der Behörde mangelndes Fachwissen und zu lasches Durchgreifen vorgeworfen. Die externen Experten sollen sich auch branchenweit anschauen, inwieweit die Elektronik in modernen Autos gefährlich werden kann. Toyota selbst startete eine Qualitätsoffensive, um das verlorene Kundenvertrauen zurückzugewinnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswagen verschiebt Entscheidung über Werk in der Türkei
Die international kritisierte Militäroffensive der Türkei in Syrien hat längst Auswirkungen auf die Wirtschaft. Volkswagen legt nun eine Entscheidung für ein neues …
Volkswagen verschiebt Entscheidung über Werk in der Türkei
Ostsee-Fischfang für 2020 reduziert
Etlichen Fischbeständen in der Ostsee geht es ausgenommen schlecht. Die EU-Fischereiminister einigen sich nun auf weitreichende Einschnitte.
Ostsee-Fischfang für 2020 reduziert
Dax überwindet 12.500-Punkte-Marke
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zwar rund die Hälfte seiner Anfangsgewinne eingebüßt, konnte sich aber über der Marke von 12.500 Punkten halten.
Dax überwindet 12.500-Punkte-Marke
Deutsche haben große Vorbehalte gegen Handy-Zahlung
In China hat das Smartphone den Geldbeutel bereits weitgehend ersetzt - in Europa nicht. Vor allem eine Nation bleibt skeptisch. Woran liegt das?
Deutsche haben große Vorbehalte gegen Handy-Zahlung

Kommentare