Naturkatastrophen: 155 Milliarden Euro Schaden

Genf - Naturkatastrophen haben nach Angaben des Rückversicherers Swiss Re im vergangenen Jahr weltweit Kosten von 155 Milliarden Euro verursacht. Die Zahl der Toten habe sich im gleichen Zeitraum von 15.000 auf 304.000 erhöht.

Der wirtschaftliche Schaden sei damit etwa dreimal so groß gewesen wie im Vorjahr, teilte das in Zürich ansässige Unternehmen am Dienstag mit. Die Zahl der Toten habe sich im gleichen Zeitraum von 15.000 auf 304.000 erhöht. Allein beim Erdbeben in Haiti seien 222.000 Opfer zu beklagen gewesen, 56.000 bei der Hitzewelle in Russland und 6.200 bei Überschwemmungen in China und Pakistan. Rund 43 Milliarden Dollar (30,6 Milliarden Euro) der durch größere Katastrophen verursachten Kosten wurden Swiss Re zufolge von Versicherungen gedeckt - 60 Prozent mehr als 2009.

Allein zwölf Milliarden Dollar (8,5 Milliarden Euro) seien im Jahr 2010 durch die Erdbeben in Chile und Neuseeland angefallen. Angesichts der jüngsten Erdbeben in Japan und Neuseeland werden Swiss Re zufolge in diesem Jahr voraussichtlich wieder hohe Belastungen auf die Branche zukommen.

Erdbeben in Haiti: Tausende Tote befürchtet

Erdbeben in Haiti: Tausende Tote befürchtet

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare