+
Das Hauptgebäude der Münchener Rückversicherung vor dem das Kunstwerk Walking Man von Jonathan Borofsky steht.

Naturkatastrophen treffen Rückversicherer Munich Re

München - Eine Serie von Naturkatastrophen hat den weltgrößten Rückversicherer Munich Re zum Start ins Jahr schwer getroffen.

Ereignisse wie das Erdbeben in Chile oder der Orkan “Xynthia“ dürften im ersten Quartal für eine Schadenbelastung von brutto rund 700 Millionen Euro gesorgt haben, teilte das Unternehmen am Mittwoch zur Hauptversammlung mit. Davon entfielen allein 500 Millionen Euro auf das Erdbeben in Chile. Am Gewinnziel für 2010 hält Konzernchef Nikolaus von Bomhard aber fest: “Wir streben erneut ein Konzernergebnis von über zwei Milliarden Euro an.“ 2009 hatte Munich Re noch 2,56 Milliarden Euro verdient.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bank kappt Bonuszahlungen für Führungskräfte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank kappt die Boni ihrer Führungskräfte drastisch. Der Vorstand habe entschieden, "die variable Vergütung für das Jahr 2016 deutlich …
Deutsche Bank kappt Bonuszahlungen für Führungskräfte
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Wiesbaden - Der Ölpreis steigt. Verbraucher mussten fürs Tanken und für Heizöl Ende 2016 tiefer in die Tasche greifen. Das beschleunigt den Preisauftrieb in Deutschland.
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Griechenland
Griechenland
Bauern kommen verhalten optimistisch zur Grünen Woche
Berlin (dpa) - Nach zwei Krisenjahren schöpfen die deutschen Bauern vor Beginn der Agrarmesse Grüne Woche wieder Zuversicht. "Man ist wieder verhalten optimistisch, weiß …
Bauern kommen verhalten optimistisch zur Grünen Woche

Kommentare